Servlet pot Hotel Wie kann eine Kreditausfallversicherung helfen?

Wie kann eine Kreditausfallversicherung helfen?

Eine Kreditausfallversicherung schützt Sie als Unternehmer vor Ausfällen bei der Zahlung. Sie wird auch als Kredit- oder Warenkreditversicherung bezeichnet. Dabei unterstützt die Betroffenen der Warenkreditversicherer durch das sogenannte Bonitätsmonitoring, durch Entschädigung und beim und bei der Insolvenz oder der Nichtzahlung des Kunden. Im Gegensatz zum Factoring bietet eine Kreditausfallversicherung jedoch keine schnellere Liquidität.

Welche Leistungen bietet eine Kreditausfallversicherung?

Die Kreditausfallversicherung unterstützt Sie durch Bonitätsprüfungen vor einer Kundenbeziehung, durch ein professionelles Inkasso und kann Sie im Falle einer Nichtzahlung sowie der Insolvenz entschädigen.

Die Kreditausfallversicherung schließen die Kunden stets für den Zeitraum von einem Jahr ab. Hierbei legen diese die zu versichernde Summe fest sowie die maximale Höhe der Einzelrechnung für einen Kunden. Dies bedeutet, dass die Unternehmen trotz bestehender Kreditausfallversicherung Ausfälle bei der Zahlung hinnehmen müssen, wenn Rechnungen zum Beispiel über den vereinbarten Höchstbeträgen liegen.

Die Vorteile der Kreditausfallversicherung

Die Kreditausfallversicherung hat indirekte als auch direkte Vorteile. Diese bewahrt im Vorfeld vor schlechten Zahlern unter den möglichen Kunden. Eine Bonitätsprüfung erfolgt sehr schnell, so dass die Unternehmen schnell handeln können.. Diese erhalten schneller das Geld von schlechten Zahlern und das Standing bei der Hausbank optimiert sich.

Im Falle des Zahlungsausfalls werden diese finanziell entschädigt und können die längeren Zahlungsziele bewilligen.

Der Warenkreditversicherer verfügt über einen sehr großen Datenbestand mit den Daten über die Bonität der Unternehmen. Jene Informationen helfen bei der Auswahl der Kunden. Einen Kunden, welchen ein Kreditausfallversicherer als negativ einstuft, sollten diese besser mit einer Zahlung per Vorkasse beliefern. Durch die Bonitätsinformationen können die Unternehmen sich langfristig einen zahlungsfähigen Kundenstamm aufbauen.

Die Bonitätsprüfung verläuft recht schnell. Wenn die Unternehmen einen Kunden akquirieren und seine Bonität anfragen möchten, dann beginnt der Vorgang. Dann wenden diese sich an den Versicherer und nehmen eine Debitorenprüfung vor. Jene Debitorenprüfung erfolgt innerhalb einiger Minuten. Dabei erfahren die Unternehmen, wie gut die Bonität des Kunden ist und wie hoch die Summen auf der Rechnung sein dürfen, welche von der Kreditausfallversicherung abgedeckt werden.

So beschleunigt eine Kreditausfallversicherung den Zahlungseingang. Da der Kreditversicherer das Inkasso übernehmen kann, ist die schnelle Zahlung garantiert. Die Unternehmen können einem schlechten Zahler mit einem Inkassoverfahren drohen und ihn hierdurch zur Zahlung motivieren.

In der Regel erfolgt eine Liquiditätsabsicherung nicht zu 100 Prozent. Selbst bei einem Ausfallschutz von 80 Prozent jedoch stehen die Unternehmen im schlechtesten Fall sehr viel besser da, als ohne eine Kreditausfallversicherung. Im Falle von Zahlungsausfällen müssen diese in der Regel keine Folgeinsolvenz fürchten. Was diese jedoch bedenken müssen, ist jene Gegebenheit, dass im Falle des Zahlungsausfalls recht viel Zeit verstreicht, bis die Unternehmen von der Kreditausfallversicherung entschädigt werden.

Die Bonitätsprüfung erfolgt im Vorfeld. Ehe die Unternehmen einen Neukunden aufnehmen, überprüft der Versicherer die Bonität. Dann erfahren diese im Vorfeld, ob es sich lohnen kann, mit dem Kunden eine geschäftliche Beziehung aufzubauen und welche Zahlungskonditionen diese dem Kunden ohne Risiko gewähren können.

Bei bestehenden Geschäftsbeziehungen ist die laufende Bonitätsprüfung zweckmäßig. Durch das Bonitätsmonitoring erfahren die Unternehmen schnell, ob sich jene wirtschaftliche Situation eines der Kunden verschlechtert und ob diese hierauf reagieren müssen.

Eine Hilfe gibt es durch professionelles Inkasso. Dabei ist das Mahnen gut, denn das Inkasso ist besser. Eine Inkassoandrohung kann helfen, dass die Unternehmen das Geld aus unbeglichenen Rechnungen an die Kunden schneller erhalten. In dem Inkasso-Prozess verfügen die Kreditversicherer über das Wissen sowie Professionalität und entlasten die Unternehmen bei dieser zeitaufwendenden Arbeit. Durch ein professionelles Inkasso kann sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Unternehmen das Geld schneller erhalten.

Eine Entschädigung gibt es bei Nichtzahlung bzw. bei Insolvenz. Wenn das Inkasso erfolglos ist und der Insolvenzfall eintritt, dann entschädigt der Kreditversicherer. Dabei ist die Höhe der Entschädigung bei den jeweiligen Versicherern unterschiedlich. Ein Totalausfall ist auf jeden Fall schlechter als die Entschädigung von 80 Prozent durch eine Kreditausfallversicherung.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.